Über mich

Ich kam zum BARF, weil mein letzter Hund Branco an Knochenkrebs erkrankte. Ich musste ihn leider von seinem Leid erlösen und ihn einschläfern lassen. Als dann meine Hündin Becky Anfang 2015 einzog, war ich auf der Suche nach einer gesünderen Nahrung als industriell hergestelltes Trocken- oder Nassfutter und habe mich nach intensiver Recherche für das Barfen entschieden. Wir haben es nicht bereut, weder sie noch ich. Es ist für Becky immer wie eine Party, wenn ich ihre Portionen richte und ihr den Napf hinstelle.

Es hatte sich im Freundes- und Bekanntenkreis herumgesprochen, dass ich mich beim Thema BARF ein wenig auskenne und wurde daher immer öfter zu Rate gezogen. Also warum dann das Ganze nicht auf eine stabile Grundlage stellen? Also begann ich die Ausbildung zum “Ernährungsberater für Hund und Katze – Schwerpunkt BARF – nach Swanie Simon”, die ich erfolgreich abgeschlossen habe.

Zertifikat Ernährungsberater mit Schwerpunkt BARF nach Swanie Simon